26. August 2016 Noosa again

Weil es uns hier so gut gefällt (und der Surf so gut ist), bleiben wir gleich noch einen Tag in Noosa. Unser „Haustier“ hier auf dem Campingplatz im Portrait.

image

Surfen tut Michael am liebsten an der Sunshine Beach, welche ihrem Namen auch heute zum Glück alle Ehre macht.

image

Am Nachmittag besuchen wir nochmals den nahen Nationalpark und machen die kurze Palm Grove Circuit Wanderung.

image

Wir hören es plötzlich rascheln: Da kommt etwas Grosses durchs Dickicht auf uns zu! Es ist ein fast 2 Meter langer Waran, welcher seelenruhig vor uns den Weg kreuzt!

image

Und weg ist er wieder im Gebüsch. Buoahhh… Was für ein Tier!
Nach dem Erlebnis ist noch Einkaufen und nochmals Surfen angesagt. Noosa ist zwar etwas schicki-micki

image

Michael sagt, es erinnert ihn mit diesen Villen am Wasser an Florida, aber wir geniessen es hier richtig (wenn auch nicht in so einer Villa☺). Unsere Camp-Kitchen auf dem Campground hat nämlich von uns ebenfalls das Prädikat „sehr gut“ gekriegt.

image

Mit wunderschönem Blick auf den River und super ausgerüstet, ist selber Kochen ein echtes Vergnügen! Jetzt müssen noch die Sachen trocknen, denn morgen gibt es einen Fahrtag nach Byron Bay!

image

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s