13.-14. September 2016 Ankunft Alice Springs

Wir hatten im Vorfeld zwei günstige Flüge von Bali nach Darwin und von Darwin nach Alice Springs gebucht. Einziger Nachteil: In Darwin hatten wir einen Aufenthalt von rund 8 Stunden. Eigentlich dachten wir, dass wir in dieser Zeit dann Darwin besichtigen wollen, aber als wir um 5 Uhr in der Früh ankommen, brauchen wir erstmal einen Schluck Schlaf im Flughafen. Danach rechnen wir mal die Kosten für Taxi und Schliessfach fürs Gepäck zusammen und lassen’s dann bleiben. Die Zeit verging dann auch überraschend schnell und schwups sind wir in Alice Springs. Es weht ein kalter Wind bei unserer Ankunft, brrr… Der Flughafen Shuttle bringt uns vom kleinen Flughafen für wenig Geld direkt zum Hostel „Alice Secret Travellers Inn“.

image

Für das gleiche Geld mit dem man in Bali bereits recht komfortabel wohnt, kriegt man hier gerade mal ein kleines Hostel-Zimmer.

image

Wir wollen uns aber nicht beklagen, es ist sauber, wir haben free Wifi und schlafen sehr gut. Der Besitzer ist übrigens ein ausgewanderter Deutscher und ist sehr freundlich und hilfsbereit. Er hat hier sehr kreativ ein witziges Domizil für unkomplizierte Leute geschaffen.

image

Am nächsten Tag laufen wir mit leichtem Gepäck zum Apollo Depot (das Hauptgepäck können wir vorerst im Hostel lassen). Hier übernehmen wir unseren Apollo Adventure 4 WD Camper für die nächsten rund 9 Wochen. Da muss alles am Wagen in Ordnung sein! Wir verbringen geschlagene 4 1/2 Stunden(!) mit der Kontrolle sämtlicher Funktionen und Austattungsdetails. Wir erhalten schlussendlich einen neuen Stuhl, einen Deckel für auf den Topf, eine zusätzliche Decke, etc. etc. man muss nur fragen. Bei den Reifen sind sie bereit, für uns die beiden hinteren Reifen mit ganz neuen Reifen zu ersetzen.  Die vorderen Reifen haben noch recht viel Profil, nur der Ersatzreifen ist bereits sehr abgefahren, da lassen sie sich nicht auf einen Wechsel ein. Wir spielen einen Reifenwechsel durch, verzeichnen und fotografieren alle Schäden (das Innere sieht schon sehr abgenutzt aus) und entdecken dabei auch noch einen Unterbodenschaden, der nicht vermerkt war. Danach sind wir ziemlich k.o., hat es doch zwischendurch auch noch kräftig geregnet. Aber Einkaufen muss ja auch noch sein! Zuerst fahren wir aber zum Hostel das Gepäck abholen, dann zum Big4 Campground (10% Rabatt, aber immer noch teuer) eine Powered Site reservieren und los zum Shopping. Wir schaffen es aber nicht mehr die ganze Einkaufsliste abzuarbeiten. Am Campground testen wir noch den Stromanschluss und den Kocher und siehe da… der Kocher tut nicht mehr richtig, er ist völlig verrostet. Also bleibt uns nichts anderes übrig, als morgen nochmals ins Depot zu fahren. Grrr… Zudem hat Michael immer noch Magenschmerzen von Bali und wir starten jetzt mal eine Buscopan-Kur. Ein etwas stressiger Start hier im Red Center. Morgen geht es aber bereits ins Outback, wir freuen uns riesig!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s