11. November 2016 Nambung NP Pinnacles Teil 1

Unser WA-Nationalpark Holiday Pass ist ausgelaufen und wir müssen uns zuerst im als Visitorcenter getarnten Souvenirgeschäft einen Neuen holen. Nur vier Nationalparks dann haben sich die 44A$ bereits wieder gelohnt, sollte doch bis Ende Monat zu schaffen sein, oder☺? Die Pinnacles darf man auf einer Westaustralien-Reise auf keinen Fall auslassen!
Obwohl wir bereits Bilder dieser bekannten Strukturen gesehen haben, geht es uns so wie beim Ayers Rock: Wenn man sie selbst sieht ist man trotzdem arg beeindruckt!

image

Toll ist auch, dass es nicht nur irgendwelche Aussichtsplattformen gibt, sondern man kann direkt durch sie hindurchlaufen…

image

… oder auch fahren, was wir natürlich dann auch noch machen werden!
Die Entstehung dieser Säulen lässt sich nicht gut in kurzen Worten korrekt zusammenfassen, aber grundsätzlich sind es Kalksteingebilde, welche sich vor Tausenden vor Jahren um Pflanzen herum gebildet haben. Hier sieht man noch etwas davon.

image

image

Das Gebiet ist übrigens riesig, viel grösser als wir gedacht haben. Und von Wanderdünen umgeben.

image

Die eigenartigen Formen verführen zu Unsinn😆. Aber bitte nicht darauf herumklettern, sie sind anscheinend instabiler als sie aussehen!

image

Der Himmel zieht teilweise etwas zu, was aber die Wirkung des gelben Sandes eher noch verstärkt.

image

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s